Sensomotorik

Stelle Sie sich folge Situation vor:
Sie gehen einen langen schalen Gang entlang.
Es begegnen Ihnen in kurzen Abständen 3 Personen. Jede Persone nehmen Sie binnen Sekunden wahr.
Sie können sagen, wer Ihnen sympathisch ist, wer Sie anspricht, wen Sie ansprechen möchten, wer Ihnen Angst einflößt usw.
Bitte erklären Sie mir w i e   d a s   m ö g l i c h    i s t !
Liegt dieser Erfahrung eine    L o g i k   zugrunde?
Ich denke , dass jeder Mensch, genetisch weitergegeben, ein  E r k e n n u n g s r a s t e r   in sich trägt. Dies versetzt uns in wenigen Sekunden in die Lage , entscheiden zu können, ob der Mensch gegenüber für uns eine Gefahr darstellt. Dieses Erkenungssystem hat vor 50000 Jahren und früher dem Überleben gedient, hat sich bewährt und tut dasselbe heute.
Wir glauben, dies mit Logik zu leisten, aber es handelt sich um i n t u i t i v e s , i n s t i n k t i v e s Handeln, was in unserem U r h i r n     v e r a n k e r t ist.
Warum erzähle ich Ihnen dies?
Nun wir tragen ein weiteres System in uns, das Sensomotorische oder Propriozeptive System.
Was ist das?
Es handelt sich um ein W a h r n e h m u n g s s y s t e m anderer Art.
Wir nehmen wahr und beurteilen unsere Umwelt mit den v e r s c h i e d e n s t e n S i n n e n: Sehen Hören Riechen Fühlen Schmecken Spüren, u.a. Jede dieser Wahrnehmungen wird von uns analysiert und bewertet. Es wird damit unser Handeln bestimmt.

Ein Beispiel:
Wir schauen morgens aus dem Fenster. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, wir freuen uns und sind guter Laune. Wir bringen die Morgentoilette hinter uns und fühlen uns frisch und leistungsfähig. Der Kaffee und die Brötchen duften,der frische Orangensaft schmeckt köstlich, wir genießen das Frühstück. Der Start in den Tag ist perfekt. Wir treffen auf dem Weg zur Arbeit einen Freund oder eine Freundin, verabreden uns nach Feierabend .Diese Perspektive muntert uns noch weiter auf. In der Arbeit läuft es gut. Der Chef lobt uns. Wir fühlen uns gebraucht und bestätigt. Wir sind rundum zufrieden. "Stolz wie ein Spanier" laufen wir durch die Welt: d.h. a u f g e r i c h t e t , nicht mit hängenden Schultern oder hängendem Kopf. Jeder ,der uns sieht ,spürt unser Selbstbewußtsein , unsere positive Ausstrahlung.